LOGIN and OUTKONTAKTIMPRESSUM
  ACTIVITY SCOPE ARCHIVE
     
 
   
04. Mai − 27. Juni 2015
Unbequeme Denkmäler

Flandernbunker Kiel
... mit einer Installation, die an eine Performance beim gleichnamigen Symposium im November 2014 anschließt und der Zwiespältigkeit zentralisierten Gedenkens, noch dazu durch die Schaffung neuer "Kultplätze", im Ausstellungskontext nachgeht.

Abba Naor, Überlebender des KZ Dachau:
"Diejenigen die im KZ waren sind immer im KZ, die brauchen keine Feier, die brauchen keine Erinnerung. Aber es ist gut, dass die anderen sich erinnern, es ist gut, dass man nicht vergißt."

Das anstelle einer Gedenkarchitektur beim Wettbewerb 2014 vorgeschlagene Projekt Schutzumschläge wird im Rahmen dieser Ausstellung unter dem Titel Mahnen nervt! in zwei Begleitveranstaltungen Ende Mai angeboten:

Offen für Besucher:
So 31. Mai, 14:30 - 17 Uhr

... für Schulklassen / Gruppen:
Mi 27. Mai, 11 - 15 Uhr (bitte anmelden)
... weitere Termine auf Anfrage

... Flyer und Konzeption des Workshops downloaden (PDF) ...

 
[ mehr ]  
     
07. − 08. November 2014
Symposium "Unbequeme Denkmäler"

Festsaal Alte Meierei, Meiereistraße 3, 21493 Schwarzenbek
Im Rahmen des Symposiums Unbequeme Denkmäler und der damit einhergegangen Ausschreibung des Lauenburgischen Kunstvereins zu einem zentralen Denkmal für den Kreis Herzogtum Lauenburg werden am Samstag zwischen 9:30 und 12:30 Uhr die eingereichten Beiträge vorgestellt.

Den Flyer finden Sie dort als PDF zum download ...

... ab 11:30 Uhr:
Beitrag acp (ArtCommunicationProjects):

Die Performance Schutzumschläge schlägt eine dezentrale und permanente Arbeit am "Gedenken" vor und umreißt exemplarisch, wie Gedenken heute ge- und missbraucht wird, solange es ohne konkreten und personalen Bezug zu unserer durchaus andauernd kriegerischen Gegenwart abstrakt inszeniert wird.

 
[ mehr ]  
     
hyperact dokumentiert eine Performancereihe von
Art Communication Projects